Übe - Blockaden

February 8, 2017

 

Das Thema , wie oft soll ich üben habe ich schon einige Male besprochen. Es versteht sich eigentlich von selbst und wenn man nicht eine alte Wut auf das Thema "Müssen" mit sich rumschleppt, wird man wahrscheinlich seinen eigenen Wunsch, sein sehnlichstes Ziel, toll singen zu können, an 1. Stelle stellen und alles dafür tun, denn man tut es ja nur für sich selbst !!

 

Aber ich glaube die meisten von uns sind da etwas empfindlich durch das Schulsystem, welches uns die Freiheit genommen hat, selbst zu entscheiden.

Und wenn dann ein Lehrer sagt, oder die Mutter oder der Vater, nun üb doch mal, kämpft eben ein Teil in uns dagegen, der sich bevormundet und ohnmächtig fühlt.

 

Sehr verständlich ! Und was kannst du dann tun ?

Dazu komme ich gleich...

 

Ein Mensch, der in die Sache verliebt ist, wird freiwillig alles dafür tun.

Und Üben nie als lästige Pflicht empfinden.

Er/sie wird sich freuen über jeden Moment, den er/ sie in kleinen Schritten weiterkommt. Es ist seine Leidenschaft.

 

Wenn Du also solch ein Thema in dir spürst, welches Dich vom Üben abhält, dann solltest Du dieses Thema hier und jetzt ansehen.

 

Es gibt zwei Optionen, die dafür verantwortlich sein können:

Es ist einfach nicht wirklich Dein Wichtigstes, oder so wichtig, dass Du es brauchst.

 

Oder Du willst weiterkommen , aber irgendeine unsichtbare Macht hält Dich davon ab. Ich kenn leider Schüler, die tatsächlich darunter sehr leiden.

Ich sehe als Lehrer viel mehr als sie, was sie eigentlich wollen, aber nicht leben. Sie tragen Begabung und Leidenschaft in sich und hätten eine Chance, aber verbieten es sich unbewusst.

Ich kenne das in gewissem Masse auch an mir selbst.

 

Da waren entweder andere Menschen, die uns nicht genug gestärkt haben, Mutter ...Vater, und sie wollte von uns andere Dinge und wir haben es nie geschafft, uns davon zu lösen.

 

Oder wir glauben nicht an unseren Traum, halten uns für zu schlecht, werten uns damit ab, wir finden uns egoman oder egoistisch, eingebildet...

Wir erlauben uns selbst quasi nicht, für uns einzustehen.

 

Oder wir wissen nicht wie, weil wir nie gelernt haben, dass man Ziele erreichen kann, wenn man was dafür tut. Unser Weltbild ist so, dass wir das nicht für möglich halten.

 

Oder wir haben sehr hohe Ansprüche an uns, weil unsere Musikalität einfach sehr gross ist und wir denken, dass wir den eigenen Massstab eh nicht erfüllen können und geben gleich auf.

 

WIE ?

 

Wenn Du also eine ÜBE BLOCKADE in Dir trägst, die Dich verhindert, alles zu tun, um Deinen Wunsch zu erreichen, gibt es eine Methode, mit der Du wunderbar diese Blockaden abschwächen und auch neutralisieren kannst.

 

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie habe ich einige Methoden gelernt, mit denen man diesen Programmen auf die Schliche kommt und sie umprogrammiert.

Mit denen helfe ich Dir in dieser Jahresausbildung weiter, verschiedenste Ängste und Hindernisse aus dem Weg zu räumen.

 

Im Moment ist nur entscheidend, dass du immer wieder fühlst, was Du wirklich willst. Das ist bei jedem sehr unterschiedlich. und es braucht einen klaren Entwurf für Dich:

Was soll am Ende für Dich dabei heraus kommen ?

Und wann soll das am Liebsten so sein ?

 

Und wenn da eine Entscheidung in Dir ist, die sagt: ich will, egal wie alt ich bin, egal wie gut ich bin, egal wer an mich glaubt,

dann geht es Dir vielleicht bald wie einer meiner ersten Kursabonnentinnen, die mir heute sagte: es ist wirklich unglaublich, innerhalb von 6 Wochen hat sich mit dem Voicetrain 1 Kurs meine Stimme total verändert und ich merke, es bewegt sich so viel.

 

Ich sag es hier nochmal : Singen lernen ist kein Mysterium, es ist ein Handwerk und Du allein entscheidest, wie schnell Du weiterkommst.

Dieser Kurs ist ne Rakete. In ihm ist alles enthalten, was Dir hilft, ganz schnell ins singen zu kommen. Vorausgesetzt Du willst es wirklich wissen.

 

Das sage ich hier nicht, um den Kurs zu verkaufen, sondern um Dir klar zu machen:

ALLES ist MÖGLICH, wenn du es willst.

 

Also ist nun zu klären:

 

Was genau hält Dich ab ?

 

 

Was denkst Du alles, was möglicherweise schief laufen könnte ?

Was sind Deine Sorgen , wenn Du ans Üben denkst.

Was sind Deine Gedanken wenn Du an den Klang und die Möglichkeiten Deiner Stimme denkst ?

 

Was hat Dich bisher abgehalten, Dein Ziel wirklich zu erreichen ?

Hast Du je ein Ziel entworfen , eine Route ?

Wenn ja, welche ist das ? Und was hat Dich abgehalten ?

Welche belastenden Gedanken hast Du, wenn du daran denkst ?

 

 

Diese Fragen beantworte Dir auf einem Zettel und dann schaue Dir zwei kostenlose Videos an über EFT ( Emotional Freedom Technik ).

 

Und beginne nach dem Schema, Dein Thema aufzulösen.

Wenn du hier Unterstützung brauchst, schreib mich an.

 

EFT wird auch immer wieder eine Rolle spielen, wenn wir uns um unsere Bühnenpräsenz und Zeigen geht.

Um "Alles geben", um Lampenfieber und Blackouts...und viele behindernden Glaubenssätze.

 

Einfach nur um das Problem zu wissen, wird es nicht zwangsläufig auflösen.

Um es aufzulösen müssen wir es im Gehirn neu verkoppeln und die Blockade befreien. Das gelingt mit EFT und Hypnose sehr gut.

 

Ich zeige Dir hier den Weg. Du kannst es selbst damit versuchen.

Allerdings ist meine Erfahrung, dass Coaching- Sitzungen per Skype oder direkt in der Praxis für solche Themen zumindest zu Anfang doch sehr sinnvoll sind, um im geschützten Rahmen sich seiner tiefsitzenden

Verhinderer wirklich zu stellen. Oft sind es ja blinde Flecken, die wir selbst nicht erkennen.

 

 

Im nächsten Blog geht es um die beste und schnellste Art zu üben.

 

 

Viel Freude  und auf Bald 

Eure Friederike

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge

January 20, 2019

January 20, 2019

July 18, 2017

March 18, 2017

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter