BÜHNE & Glaubenssätze

April 17, 2017

 

 

 

In diesem Monat gehts  bei Voicetrain 3  um

 

Bühne.

 

 

Was gehört alles zur Bühne:

 

  1. Bühne des Lebens betreten

  2. Sich zeigen lernen

  3. Hemmungen und Ängste verändern

  4. für seine Träume einstehen

  5. seine Träume identifizieren

  6. seine behindernden Glaubensstrukturen hinterfragen

  7. und wandeln.

  8. ....

Wer die kleine Bühne betreten lernt macht einen ersten Schritt,

zu sich zu stehen.

Egal mit was man die Bühne betritt: 

es ist immer ein Grossunternehmen, raus aus der kuscheligen Komfortzone , in der man sich geschützt fühlt vor den Urteilen anderer.

 

Egal welches Business du betreibst, ob musikalisch oder unmusikalisch,

immer geht es um die Traute, sich anderen zu-zu-MUT-en.

Es gehört dazu, sich selbst gut zu finden und seine ganz eigentümliche Art so sehr zu lieben , dass man sich zeigen kann.

 

Jeder, der im Rampenlicht steht, und das sind auch jene, die mit Videos ihr Gesicht in die Welt setzen, trägt eine Verantwortung für sich selbst und seine Botschaft.

 

Setze Dich in Voicetrain 3 auseinander mit Deiner Angst, oder Restangst, Dich zu zeigen, Deine Stimme zu zeigen, Deinen Körper zu zeigen, Deinen Gang, Deine Aussage, Deine Musik oder das was Du in die Welt bringst.

Löse Deine Blockaden auf, die Dich belasten und abhalten, wirklich überzeugend und unzensiert zu sein

 

 

Affirmation und Überwinden von Glaubenssätzen

 

Diese drei Videos zeigen ins besondere etwas auf, was man braucht, um für seine Träume einzustehen.

Garantiert nicht die Unterstützung der Eltern oder Freunde,

sondern vor allem

eine eigene Entscheidung

Mut

und Durchhaltevermögen

Menschen an denen wir uns orientieren können

 

lass Dich anstecken

 

 

https://youtu.be/EanjYd8LsCI

 

https://youtu.be/hI_ZWnbsA84

 

https://youtu.be/BDmbMoZU6tM

 

 

Wir sehen solche Filme und erzählen unseren Freunden maximal noch davon, 

bevor wir das Ganze ganz schnell wieder vergessen und weitermachen wie zuvor.

 

Nicht jeder Mensch hat Interesse, um die Welt zu ziehen, wie diese Familie.

Aber wie viele Menschen haben Interesse so weiter zu machen wie bisher ?

 

Wir sprachen in den letzten Webinaren von Affirmationen. 

Warum sie oft nicht ausreichen.

hier nochmal der Link zur kostenfreien Aufzeichnung:

https://www.edudip.com/w/241044

 

Denn die meisten von uns haben dieses Bauchgefühl und Vertrauen in die Welt

einfach nie in sich selbst erfahren.

Sie haben den ersten dieser Schritte nicht getan, denn es fehlte der Mut und noch so viel mehr.

 

Nachbearbeiten: 

 

Nimm Dir einen Moment Zeit , einen Stift, ein Papier…

 

Egal, ob DeinTraum der ist, wie so eine Familie ohne viel Luxus um die Welt zu reisen,oder ein ganz anderer,

 

hier die Frage: Welche Art von Mensch bist Du ?

 

Stehst Du zu Deinen Träumen ?

Hast Du welche ?

Wenn ja welche ?

Schreibe sie ohne jede Zensur auf ?

 

Wie hast Du auf den Film reagiert ?

Welche Gedanken kommen Dir in den Sinn ?

 

- der hat Glück gehabt ?

- wenn ich jünger wäre ?

- ja , aber die waren auch zu zweit ?

- dann müsste ich ja alle verlassen ?

- das ist doch alles nur Marketing ?

- Internet-Marketing ist nichts für mich, ..weil...

 

 

a) das kann ich nicht lernen

b) Internet nervt mich selbst nur an

c) andere Gründe

 

Was dachtest Du noch im ersten Moment?

Was denkst Du jetzt darüber ?

 

Bist Du ein ja-Mensch , der sagt:

"cool, das finde ich spannend, und was der kann motiviert mich..."

 

oder eine Ja-aber-Mensch , der sagt:

" tolle Idee, würde ich auch gerne, aber..."

 

oder sogar ein Aber-Mensch, der grundsätzlich alle Ideen erstmal abwerten muss und Gegengründe findet, warum das doch gar nicht funktionieren kann.

"sowas ist für die Kinder einfach nicht gut."

 

Auch hier sehen wir wieder, dass wir noch weit weg sind davon , einfach nur zu affirmieren, denn wir haben fest verankerte ABERS

und die gilt es zu beachten.

 

Es geht nicht darum, ihnen zu gestatten, Dir Träume zu vermasseln, 

sondern erst mal darum, sie wirklich wahrzunehmen 

um sie dann "auszubuddeln und umzutopfen“ 

sprich anzupassen, so dass Du frei bist von festgefahrenen , 

unproduktiven Verhinderern und Dich wieder bewegen kannst,

und zwar nicht irgendwie, sondern ganz gezielt.

 

Deine Zielarbeit ist nicht der erste Schritt.

Der erste ist IMMER, die innerer Realität zu begreifen.

 

Frage Dich nun : 

 

Wovon habe ich als Kind geträumt ?

Was waren da meine BILDER. Wie haben ich mich GESEHEN und GEFÜHLT ?

Schreibe alle diese Träume auf !!

 

Und wenn Du das hast, frage Dich:

Was eigentlich hat mich dann gehindert , das zu tun ?

 

Hast Du einen Bühnentraum, dann träume ihn mit uns in Voicetrain 3 bis zur Vollendung

 

Angeblich hat das Jahr 2017 die energetische Fähigkeit, uns in unseren Umsetzungen der Träume und Visionen zu unterstützen.

Und Ostern ist der Astrologische und geschichtliche NEUSTART.

Altes geht, Neues kommt.

 

 

 

Warum Affirmationen alleine oft nicht reichen 

https://www.edudip.com/w/241044

 

 

Unterschied zwischen Intuition und Gefühlen :

https://www.edudip.com/w/241374

 

 

Was ist EFT:

https://www.edudip.com/w/200290

 

Die Heil-Kraft des Inneren Lächelns ( Tao Yoga)

https://www.edudip.com/w/193178

 

 

 

 

Workshops: 

http://www.seminar-urlaub.eu/

 

Online-Seminare :

https://www.edudip.com/w/200290

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge

January 20, 2019

January 20, 2019

July 18, 2017

March 18, 2017

Please reload

Archiv